2023/24

Turn Turtle Turn

Oblivia / Ensemble ö! / Yiran Zhao

Date

Mi, 05.06.2024

Time

16:00

Spielort

Hall E | Gasteig HP8
München

Uraufführung der Musiktheaterperformance «Turn Turtle Turn» an der Münchener Biennale 2024
Eine Koproduktion von Münchener Biennale und Ensemble ö!

 

Mit diesem Gastspiel wird das Ensemble ö! an einer der renommiertesten Festivals für zeitgenössisches Musiktheater Europas eingeladen.

Die vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München veranstaltete Münchener Biennale ist eines der weltweit führenden Uraufführungsfestivals für gegenwärtiges Musiktheater. Der Komponist Hans Werner Henze, der die Biennale 1988 gründete, verstand das Festival vor allem als Nachwuchsplattform für junge Komponierende. Sein Anliegen war es, dem Musiktheater ein neues Repertoire zu erschließen und damit eine Zukunft zu sichern.

Zusammen mit der finnischen Performance-Gruppe Oblivia und der jungen chinesischen Komponistin Yiran Zhao erarbeitet das Ensemble ö! ein Musiktheater, dessen Sprache einzigartig ist.

Die Musiktheaterperformance „Turn Turtle Turn“ des finnischen Theaterkollektivs OBLIVIA wird in mehreren Räumen der städtischen Bibliothek im HP8 realisiert und entwickelt sich im Rahmen der regulären Öffnungszeiten (07:00 – 23:00 Uhr). „Turn Turtle Turn“ beginnt im geräumigen Foyer im Erdgeschoss, verlagert sich anschließend ins Obergeschoss, breitet sich dort auf den Innenraum-Balkonen der Bibliothek aus.  In ihrer Performance werden sich die Künstler:innen von OBLIVIA mit den menschlichen Vorstellungswelten des Verschwindens, der Transformation sowie des Wiederauftauchens beschäftigen. Sie fragen danach, auf welche Weise Erinnerungs- und Wissenssammlungen durch Zeit und Raum überliefert werden.
Dabei wird das Publikum auf eine sehr grosse Reise mitgenommen, die mit den Dinosauriern beginnt und in einer Zeit endet, in der die Menschen längst nicht mehr auf dem dieser Erde leben.

Für das Ensemble ö! sind beide Gebiete, die internationalen Auftritte sowie auch das zeitgenössische Musiktheater zentrale Anliegen. Gerade letzteres befindet sich heute, vielleicht wie noch nicht zuvor, in einem grossen Wandel. Die Teilhabe an diesem Wandel ist für die künstlerische Leitung des Ensembles in vielerlei Hinsicht von grosser Relevanz.

Die Zusammenarbeit vom Schweizer Ensemble ö! mit dem finnischen Kollektiv Oblivia war bereits in der Musiktheaterproduktion «Kilroy» vom September 2023 äusserst fruchtbar und bereichernd. Die gemeinsame Entwicklung einer künstlerischen Idee der beiden Ensembles führt in vielerlei Hinsicht zu neu entwickelten und wegweisenden musiktheatralischen Ergebnissen.

Die junge chinesische Komponistin Yiran Zhao (*1988) forscht schon seit einigen Jahren auf dem Gebiet des aktuellen Musiktheatergeschehens an vorderster Front. Sie schafft es, ihre Musiksprache so zu formen, dass diese einerseits rein musikalisch eine eigene Welt und Wirkung kreiert, andererseits aber schlicht genug gehalten ist, um alle szenischen Elemente einzubinden und sich entfalten zu lassen.

 

Mitwirkende

Komposition:
Yiran Zhao

Musikalische Leitung:
Francesc Prat

Lichtdesign und Bühnenbild:
Mery Ekola

Kostüme:
Tua Helve

Klangregie:
Zoro Babel

Performer:
Timo Fredriksson, Anna-Maija Terävä, Annika Tudeer, Juha Valkeapää

Sänger:
Fee Suzanne de Ruiter, Harald Hieronymus, Lukas Siebert

Besetzung Ensemble ö!
Clara Giner, Flöte
Marc Bonastre Rui, Oboe
Branko Mlikota, Klarinette
Adrián Albaladejo-Díaz, Posaune
Dino Georgeton, Perkussion
Asia Ahmetjanova, Klavier
David Sontòn Caflisch, Violine
Sonya Suldina, Violine
Maria Kropotkina, Viola
Martina Brodbeck, Violoncello
Daniel Sailer, Kontrabass

 

Mehr Informationen hier.

Weitere Veranstaltungen